weirdaudrey
  Startseite

http://myblog.de/weirdaudrey

Gratis bloggen bei
myblog.de





Jaja....

Where you lead,
I will follow
anywhere
that you tell me to
if you need,
you need me to be with you
I will follow
where you lead

Oh man ich steh echt toal auf dieses Lied.... von Carol King, ist glaub ich schon relativ alt... Nja, jedenfalls hat sie's mit ihrer Tochter f?r "Gilmore Girls" neu aufgenommen, aber in der Originalversion hat es so nen sch?nen Swing...
Und achja, kennt von euch jemand Jamie Cullum? Macht leicht jazzige Mucke, aber verdammt geil, und er hat einfach eine suuupersch?ne Stimme. ^^
Was gibt's sonst so? Gestern konnte ich leider nicht in die Schule. Weil ich krank war. Das hat sich extrem merkw?rdig ge?u?ert:
Donerstagabend. Ich f?hle mich tot. Am Mittag heftig mit meinen Eltern ?ber meine Zukunftsplanung gestritten("Studier doch BWL!"), am Abend tut mir alles weh und ich bin schlecht gelaunt. Zicke daraufhin unbeabsichtigt meinen Vater an, gehe daraufhin ins Bett. Muss aus irgendeinem unwichtigen Grund nochmal runter, beginne auf einmal mitten im Flur vor meinen Eltern zu weinen, diese bemerken es nichteinmal. Gehe wieder hoch in mein Zimmer. Nach etwa 3 Minuten unabl?ssigen Schluchzens betritt mein Vater die Szene, er hat wohl doch etwas gemerkt. Ich:"Nein, ich will jetzt nicht, geh bitte." Er ignoriert meine Bitte und nimmt mich wortlos in den Arm, mir ist alles egal und ich weine blo?. Meine Mutter kommt hinzu, nimmt mich ebenfalls in den Arm. Sie bringen mich ins Bett, wo ich einfach weiterweine, mein Vater verl?sst irgendwann den Raum, meine Mutter bleibt an meinem Bett sitzen. Als ich mich irgendwann beruhugt habe, sprechen wir kurz ?ber ein, zwei unwichtige Dinge, sie verl?sst den Raum, ich schlafe irgendwann halb weinend ein.
Freitagmorgen, 06.30h. Ich wache durch meine Wecker auf, das hei?t, ich tue so, in Wahrheit ist mein Kopf viel zu schwer, um tats?chlich aufzuwachen. Ich stehe auf, schreibe einer Freundin, die mich jeden Morgen im Auto mit zur Schule nimmt, eine SMS, dass sie das heute nicht zu tun braucht, gehe runter ins Schlafzimmer meiner Eltern, sage meiner Mutter, dass ich zuhause bleibe, diese sagt mir, mein Vater muss f?r mich in der Schule anrufen, also muss ich ihn noch per Telefon informieren. Ich gehe zur?ck ins Bett und "schlafe wieder ein". 08.45h. Ich "wache wieder auf", liege bewegunglos mit geschlossenen Augen im Bett, weil diese mir wehtun. Warte, bis meine Mutter in mein Zimmer kommt. Diese misst sofort meine Temperatur. Ich habe 39,5? Fieber.
Naja, daraufhin bin ich dann halt zuhause geblieben. Und heute geht es mir wieder ganz okay, bis auf so erk?ltungsm??ige Symptome.
Brit-Rock macht Spa?. Entschuldigung.
Gleich werden meine Eltern heimkommen und mir etwas vom Burger-King mitbringen. Lecker!
Meine Gro?eltern sind begeistert von meinen Zeugnis und lassen sich das wahrscheinlich was kosten.
Habe bis jetzt blo? 2 beschissene Kommentare zu meinen knallroten Str?hnchen bekommen, abgesehen von meinen Eltern, die darauf total angepisst waren. Diese Kommentare waren von Personen, von denen ich es erwartet hatte, also ist das okay.
1. "Ja, is den hoit schon Karneval?" Sehr originell, lieber Volker(Empfangsdame am Tenzzentrum, wo ich ab jetzt wieder hingehe.).
2. "Ihh, die hat geblutet und das is ihr dann den Kopf runtergelaufen, haha, ey!" Genau, und danach habe ich mir extra nicht die Haare gewaschen, um den Splatter-Effekt zu verst?rker. Von einer Schlampe aus der Realschule.
(3. "Oh."/"Du siehst aus, als w?rst du in einen Farbtopf gefallen. Hast du ne Karnevalsper?cke auf?" Danke, Papi und Mutti. Ich hab euch auch sehr lieb.)
Also mit diesen Kommentaren bin ich ganz gut klramgekommen, es h?tte mich schon eher erschrocken, von denen was anderes zu h?ren. Bin also sehr gl?cklich mit meinen Haaren.
Habe tolle Msuik runtergeladen.
Und ich hasse mein Leben immernoch.
4.2.06 15:27
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung